Signalmast

Willkommen auf den Internetseiten

des Museumshafen Büsum e.V.

Signalmast am Museumshafen

Nach einjährigem Planen, Tüfteln und Bauen wurde am 30.05.2011 der neue Signalmast von fleißigen, ehrenamtlichen Kräften auf dem Ankerplatz aufgebaut. Der stolze Mast misst 14 m und soll die Gäste im Museumshafen Büsum willkommen heißen.

 

 

Der 14 m hohe Mast ist aus Teilen alter Segelschiffe gebaut worden. Der ein oder andere Mast sei während dieser Zeit zu Bruch gegangen und der Untermast wurde neu aus Kiefernholz auf der Bootswerft von Reimer Landberg gefertigt.

Das Mitglied des Museumshafenverein Dieter Stüwe hat die Aufgabe übernommen, dafür zu sorgen, die Dithmarschenflagge und eine Fahne des Museumshafens morgens zu hissen und abends wieder einzuholen.

 

Der Vorsitzende des Museumshafen Büsum e.V., Dr. Martin Kreitz, freute sich sehr und nutze die Gelegenheit, sich bei den fleißigen Helfern zu bedanken.

 

Alter Stockanker am Ankerplatz

Büsum (tro)

Eine nicht alltägliche Spende erhielt der Museumshafenverein vom Dieksanderkooger Krabbenfischer Mike Paulsen.

 

Mit seinem Kutter Rungholt SD 21war Paulsen im April dieses Jahres am Kniepsand vor Amrum am Krabbenfischen. Da landete plötzlich ein großer Fang im Fanggeschirr. Beim Hochhieven und an Deck sah Paulsen, dass sich in der Tiefe der Nordsee ein etwa 100 Jahre alter Stockanker bei den Rollen verhakt hatte. Welches Schiff diesen alten Anker einst verloren hat, das wird auf ewig ein Geheimnis der Nordsee bleiben.

Was lag näher, als diesen alten Stockanker dem Museumshafenverein zu schenken. Unter dem Flaggenmast am Ankerplatz hat Dank Paulsen dieser einen würdigen letzten Platz gefunden.

Der Alt-Büsumer „Kalle“ Engels stiftete dazu gleich noch einen alten Ankerstein, so dass es hier am Ankerplatz künftig ein interessantes Ensemble für Büsum und seine Gäste zu bestaunen gibt.